12 von 12 – Oktober 2017

Ich hab schon so ganz leichte Weihnachtsgefühle. Mitte Oktober kann man schon mal planen, wann man genau so circa in vier Wochen spätestens anfängt die Weihnachtsbeleuchtung aufzuhängen! Und sich dann Abends via Whatsapp mit der liebsten Freundin die 600km entfernt lebt über das Design derAdventskranzkerzen schreibt, unbezahlbar!!! Dieses Jahr werde ich vermutlich offiziell die erste WisteriaxmasDekoqueen. Meine Nachbarin und ich werden dieses Jahr dekorieren bis wie sie sagte „Meinem Mann schwindelig beim betreten der Wohnung wird“!!!!!! In vier Wochen, beim nächsten 12von12 werde ich Euch die ersten Kreationen Präsentieren, versprochen. Bei Caro gibt es wie immer mehr 12 von 12. In acht Wochen dann ganz sicher mit Weihnachtskontent.

Back to reality!
Um 06Uhr bin ich bereits geduscht, halbwegs geschminkt und bereite in der Küche während der erste Kaffee von vielen des Tages durch läuft die Yumbox von Little Miss vor. Die nicht ganz so ansehnlichen Reste werden dann hier vertilgt. Irgendwie jeden morgen eine neue kreative Herausforderung, ich mag das!

Mein grosses Schulmädchen. Vor genau einem Monat wurde sie eingeschult, heute geht sie morgens aus dem Haus, wie wenn sie nie etwas anderes gemacht hätte. Miss Annie ist jeden morgen sauer das ihre Schwester geht und ist kaum vom Eingang wegzubewegen. Geschwisterliebe!

Heute morgen stand die U7 auf dem Plan. Miss Annie hat den Baby-Tüv nicht bestanden, ist aber auch keine grosse Neuigkeit. Mich hat eine Freundin gefragt, ob es denn überhaupt Sinn macht sie mit „der Norm“ zu vergleichen. Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Vor einem Jahr war diese U Untersuchung für mich furchtbar, heute sehe ich es anders. Es ist halt ein Standartprozedere, macht man so! Es ist Papier auf dem halt angekreuzt wird, dass Miss Annie nicht altersentsprechend entwickelt ist. Thats it. Das Leben findet nicht im gelben Untersuchungsheft, sondern in farbe und in echt statt. Das was da steht und das was hier passiert sind nicht miteinander zu vergleichen!img_8523
Im Anschluss nutze ich die Gelegenheit um noch ein bisschen hübsche Sachen zu besorgen und ich muss mich wirklich zurückhalten nicht gleich mit neuen Sofakissen heimzugehen! Das Hand Lettering Alphabet von Frau Hölle hab ich mir bereits gekauft, ich kaufe mir das Arbeitsheft und freue mich schon dauf! Tombowstifte müssen auch mit und ich kaufe schöne Postkarten für zwei Herzensfreundinnen und eine Hochzeitskarte.

Mittagessen. Es gab Beeren pur. Die Himbeeren waren schon verputzt. Lecker.img_8482-4

Darf ich vorstellen, wir haben seit Dienstag einen neuen Mitbewohner. Egon. Egon hält uns vielleicht in Zukunft die ein oder ander Fliege fern. Irgendwie ist es gruselig. Aber Little Miss Wunsch nach einem Hund kann ich derzeit auch wegen der Wohnumstände nicht nachkommen, also war das die Kompromisslösung und sie ist soooooooooooooooo glücklich damit. img_8388

Geplant war der Nachmittag eigentlich anders, aus vielen Gründen blieben wir aber daheim und Litte Miss spielte bei uns mit ihrer Freundin. Ist ja nicht so das wir Platz hätten, aber unter der Treppe ist es halt gemütlich!img_8500-4

Ich nutze die Zeit zum bügeln, Miss Annie sprengt die Party, am Bügelbrett und bei den beiden Großen. Sie hat allem Anschein nach Spaß!img_8489-5

Nach dem Abendessen das übliche Durcheinander.img_8513-4

„Freunde sind übrigens die, die bleiben, wenn man mal eine Zeit lang nicht wie gewohnt funktioniert.“
Beim organisieren diverser Termine und  fällt mir dieser Spruch in die Hände, treffender kann man es wohl nicht sagen.img_8407

Genug für heute, bis zum Wochenende habe ich meine ToDo Liste abgearbeitet, den Bürokram fertig, sämtliche Anträge weggeschickt und so weiter, dann werde ich Abende wieder mal auf dem Sofa verbringen. Es ist Serienzeit! Ich mag den Herbst, wenn er einmal da ist, Abschiede vom Sommer sind schon immer schmerzhaft.

Gute Nacht Freund der Sonne.

Werbeanzeigen