12 von 12 – Juni 2017

Hallo Juni! Neun Tage bis Sommersonnenwende. Herrliches Wetter. Ich liebe diese Wärme.  Die kommenden zwei Wochen stehen keine Therapien im Terminplan, ein wenig Freiheit macht sich breit.IMG_20170612062345

Frühstück. Little Miss findet das neue Biokakaomüsli nicht so lecker. Es schmeckt sehr gewöhnungsbedürftig! Miss Annie verdrückt eine halbe Banane, ein Erdbeerchen und ein paar Löffel Brei. Happy Kids.img_2814

Erstmal Musik. Bin ein Fan von solchen Compilations. Diese haben es mir besonders angetan.

img_2818

Auf der Suche nach einer hübschen Verpackung für ein Hochzeitsgeldgeschenk, Pinterest Du Inspiration!

Mittagessen. Nudelsalatreste von gestern.

Mittagsschlaf gibts für Miss Annie heute on the go. Es geht erst ins Gartencenter, dann weiter zum Kleingarten.
img_2820

Spültücher mit Sprüchen.IMG_20170612133504

Ist die nicht hübsch! Bauernhortensie in rosé. Musste dringendst mit.IMG_20170612133019

Nungut, ich versuchte mich an Locken. Lasse es bei dem Versuch. Die Haare werden weiter glatt getragen! Es hat eher was von einem Wannabe-Rauschgoldengel.img_2842

Die Sonne geht unter. Das Licht reflektiert sich so schön im Kornfeld. 

Es könnte immer so schön sein!

Ein Bild von Little Miss für mich. Als Dankeschön, weil ich ihr etwas gekauft habe einfach so, was sie sich schon länger so wünschte. Mir ging das Herz auf als sie mir die Geschichte zu diesem Bild erzählte. Mich haben die Minis heute an den Rande eines Nervenzusammenbruchs gebracht. Die Nacht war viel zu kurz, eine Stunde am Stück gab es für mich kurzweilige Tiefschlafphase. Es war ein enorm anstrengender Tag mit endlos Genöle von Miss Annie wegen Schlafmangel, hauchdünnem Nervenkostüm meinerseits. Dann liegen sie im Bett und schlafen (endlich!) und mir fällt das Bild von heute morgen wieder in die Hand und ich weiss, jede noch so anstrengende Minute ist es wert.
img_2847

Lus auf mehr 12von12? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? WMDEDGT 06/2017

Juni. Sommer. Irgendwie zumindest. In 16 Tagen ist Sommersonnenwende und die Tage werden schon wieder kürzer. In Sechs Monaten ist fast schon wieder Nikolaus. Soviel dazu.

Den ganzen Tag über habe ich versucht über unseren Tag zu schreiben. Eine Stunde gönnte ich mir heute nur für mich, zum Fahrradfahren in der Natur. Zackig sportlich, es war toll. Mein Hintern schmerzt leicht. Jetzt gerade fehlt mir der Elan zum weiterschreiben und ich habe das bisschen was ich angefangen habe gelöscht. Es wartet noch eine Maschine Wäsche auf mich, die will aufgehangen werden, die Spülmaschine piepste soeben auch, also Geschirr noch raus und das dreckige noch rein. Absolut nix Weltbewegendes, I know. Muss aber auch gemacht werden.

Wenn ich morgen früh um 04:45 aufstehe geht eine anstrengende neue Therapiewoche los. Ich muss schlafen. Mehr. Also gehe ich um 22h ins Bett und schreibe heute keine Anekdoten mehr. Und ein paar Entscheidungen muss ich treffen, ob Schlaf da helfen kann, das weiss ich wohl erst morgen!

Am Wochenende verbrachte ich Zeit damit mir Gedanken um unsere Alltagsstruktur zu machen. Mal sehen, wie die Änderungen funktionieren in der Praxis.

Schaut gerne bei Frau Brüllen vorbei, da gibts mehr hübsche WMDEDGT Beiträge!